EMS/TMS - EAV - Navigation

Fast Fact
  • Der Marktleader in der Schweiz seit 25 Jahren
  • Der Vorbereitungskurs mit 800 Teilnehmern pro Jahr
  • Testsimulationen in allen grösseren Städten
  • Generalproben mit bis zu 200 Plätzen direkt am Zürich Hauptbahnhof
  • Kein anderer Mitbewerber bringt so viele Medizinstudenten hervor

 

Vorbereitung EMS-Eignungstest

auch numerus clausus genannt

Er hat viele Namen der EMS - der Eignungstest für das Medizinstudium in der Schweiz (auch Numerus Clausus genannt). Genauso viele Mitbewerber hat Medtest als Firma.
Was uns auszeichnet? 
 

Der EMS in der Schweiz in das Kerngeschäft der Firma Medtest seit 25 Jahren.
Es gibt keinen anderen Anbieter, der sich so intensiv mit den EMS-Inhalten auseinandersetzt wie wir.

Hätten wir keinen Erfolg und/oder würden wir unsere Arbeit nicht richtig, richtig gut machen würde es uns schon lange nicht mehr geben und wir könnten unsere einzigartige Preisphilosophie nicht anbieten.


Was uns von der Konkurrenz abhebt: 

  • wir sind keine Studenten, die das nebenher machen
  • wir wissen, dass ein Ein- oder Zweitageskurs nicht reicht um sich voll umfänglich mit dem EMS auseinanderzusetzen
  • wir sind selber EMS erfahren und profitieren von den zahlreichen Rückmeldungen unserer jährlichen 800 Kursteilnehmern
  • wir wissen durch langjährige Erfahrung welche Trainingsmethoden für die Teilnehmer am sinnvollsten sind
  • wir passen unser Trainingsmaterial laufend an

     

Unsere zwei Flaggschiff Angebote:

Vorbereitungskurs

Ja, das ist er. DER Kurs von dem alle reden. 

Am ersten Tag wird eine Testsimulation geschrieben und somit eine Standortbestimmung erzielt. Danach wissen Sie genau wie der EMS ablaufen wird. Dann folgen 4 Tage Intensivtraining zu den Untertests: Informationen zu den Strukturen der einzelnen Untertests, Vermittlung von gezielten Lern- und Arbeitstechniken und Übungen. Inklusive Skript und viel Übungsmaterial.
Dazu eine einzigartige Erfolgsgarantie!

Testsimulation/Generalprobe

Sie schreiben einen Ihnen unbekannten kompletten EMS (mit 9 Untertests in voller Länge), so wie er Aktuell verlangt wird. Erst wenn Sie eine solche Simulation über einen ganzen Tag in konzentrierter Höchstleistung durchlaufen haben, können Sie richtig einschätzen, welche Anforderung der Test tatsächlich von Ihnen verlangt. Anschliessende Leistungsbewertung mit Rückschluss auf das zu erreichende Prüfungsziel und Vorbereitungsmassnahmen. Inklusive Unterlagen, Auswertung mit einem Experten, Tipps + Tricks. 

 


Der Numerus Clausus

Die komplette EMS-Testsimulation

Ein kompletter, aktualisierter Testbogen für den Eignungstest für das Medizinstudium (auch als Numerus Clausus bekannt) für Zuhause. Das Buch orientiert sich an den Erkenntnissen aus den Vorjahrestests und spiegelt so die aktuellen Anforderungen des Numerus Clausus wider. Es beinhaltet 158 Aufgaben aus allen Untertests und einem neuartigen Konzentrationstest. Es enthält ausserdem eine Einführung in den EMS und dessen Anforderungen sowie eine Anleitung zur Auswertung Ihrer Arbeitsergebnisse. Ab sofort mit einem anonymen Punktwertvergleich.

Gutschein für Testsimulation

Gutschein für eine Testsimulation oder Generalprobe
Sie wollen jemanden eine Testsimulation oder Generalprobe schenken? Sie wissen aber nicht, wann diese Person Zeit dafür hat? Kein Problem. Schenken Sie einen Gutschein für eine Testsimulation oder Generalprobe. Nach Eingang der Bestellung erhalten Sie per Post eine Gutscheinkarte mit einem einzigartigen Code. Den löst dann die beschenkte Person bei der Bestellung ein .


Wissenswertes

Auswahlverfahren

Jedes Auswahlverfahren bedeutet, in einen Wettbewerb mit anderen Bewerbern zu treten. Verschaffen Sie sich darum einen Vorteil gegenüber Ihren Konkurrenten durch eine gezielte Vorbereitung. Wir helfen Ihnen dabei! Ohne erfolgreiche Teilnahme am Eignungstest erhält man in der Schweiz keinen Studienplatz für Human-, Veterinär- oder Zahnmedizin. 
Die Teilnahme am EMS wird in der Schweiz seit 1998 obligatorisch von jedem Bewerber für Medizin verlangt. Es handelt sich um einen psychologisch konstruierten Test, der nur wenig Bezug zu den Inhalten der Schule hat. Dennoch bewegt sich die Testanforderung auf Maturaniveau!

Nehmen Sie Ihre Chance den Test kennen zu lernen, möglichst frühzeitig wahr. Kommen Sie bitte zum frühest möglichen Termin an eine Testsimulation und besprechen Sie dort mit uns das weitere Vorgehen.
In unseren Vorbereitungskursen auf den EMS vermitteln wir alle Bearbeitungs- und Lerntechniken, die Sie benötigen, um den EMS Eignungstest zu bestehen. Anschliessend an den Kurs müssen Sie diese Techniken im Selbststudium unbedingt weiter trainieren.

Wenn Sie von uns umfassend auf den EMS vorbereitet werden wollen, empfehlen wir Ihnen, alle Module zu besuchen. Nur so können wir Ihnen die Testinhalte und die entscheidenden Bearbeitungsstrategien vollumfänglich vermitteln.
Sollten Ihrem Besuch des kompletten 5-Tage-Kurses finanzielle Gründe entgegenstehen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir finden gemeinsam eine Lösung. Jedes Jahr gewähren wir rund 5% von unseren Teilnehmern einen Rabatt (und/oder Ratenzahlung), um auch finanziell schwächeren angehenden Studenten eine gleiche Chance zu bieten. Dies verstehen wir als soziales Engagement.



Wichtige Daten
Anmeldung

über die Homepage der swissuniversities


Verschicken der Testinfo

April 


Prüfungsgebühr

200 CHF


Einladung zur Teilnahme

Juni 


Durchführung EMS

Erster Freitag im Juli


Testergebnis

Bekanntgabe Anfang August 

14 Tage Zeit um Studienplatz anzunehmen


Beginn Studium

Anfang September

Gesamter Ablauf: Zulassung zum Medizinstudium in der Schweiz

  • Der EMS (Eignungstest für das Medizinstudium Schweiz) ist das Bewerbungsverfahren für alle vier Studienrichtungen Medizin (Human-, Veterinär- und Zahnmedizin; Chiropraktik)
     
  • Die Anmeldung zum Studium und damit zum EMS erfolgt zwischen Dezember bis Mitte Februar jeden Jahres über die Homepage der swissuniversities. Anmeldung zum Medizinstudium
     
  • Anfang März wird darüber entschieden, ob der EMS in dem betreffenden Jahr durchgeführt wird. Wird positiv entschieden, so wird im März die sogenannte "Testinfo" per Einschreiben verschickt.
     
  • Die Bewerber werden aufgefordert, eine Prüfungsgebühr von 200.- CHF zu überweisen, wodurch die tatsächliche Anmeldung zum Test erst erfolgt. Dies musste bisher bis spätestens Mitte Mai erledigt sein. Beachten Sie: Die genannte Frist ist eine Ausschlussfrist - trifft Ihre Überweisung erst danach bei der swissuniversities ein, so können Sie nicht am Test teilnehmen! Wir raten dazu sich telefonisch zu erkundigen, ob die Zahlung eingegangen ist. 
     
  • Mitte Juni erhalten Sie die Einladung zur Testteilnahme per Einschreiben.
     
  • Der EMS findet normalerweise am ersten Freitag im Juli statt.
     
  • Über Ihr Test-Ergebnis werden Sie Anfang August informiert. Mit diesem Testbescheid erfolgt auch die Einladung Ihrer Universität zum Studium, sofern Sie im Test erfolgreich waren. Sie haben 14 Tage Zeit, den Studienplatz anzunehmen.
     
  • Es gibt zwei Nachrückverfahren, bei denen vereinzelte Grenzkandidaten auf einen zurückgegebenen Studienplatz nachrücken können.
     
  • Übrigens: Sie dürfen am EMS so oft teilnehmen wie Sie wollen.
     
  • Und Sie dürfen Ihr Testergebnis um ein Jahr schieben und sich erst dann für das Studium bewerben. Das ist jedoch nur sinnvoll, wenn Ihr Ergebnis so gut ist, dass Sie im folgenden Jahr mit grosser Sicherheit den Studienplatz auch bekommen. Fragen Sie uns, damit Sie nicht unnötig ein Jahr verlieren.
     
  • Beginn des ersten Semesters Anfang September.

 


 


ablauf des Originaltest

Einlass ab 09:00 Uhr
Muster zuordnen 18 Minuten 20 Aufgaben
Medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis 50 Minuten 20 Aufgaben
Schlauchfiguren 12 Minuten 20 Aufgaben
Quantitative und formale Probleme 50 Minuten 20 Aufgaben
Konzentrationstest 8 Minuten   1 Bogen
Mittagspause (60 minuten)
Figuren lernen 4 Minuten 20 Figuren
Fakten lernen 6 Minuten 15 Patienten
Textverständnis 45 Minuten 18 Aufgaben
Abfrage Figuren lernen 5 Minuten 20 Aufgaben
Abfrage Fakten lernen 7 Minuten 20 Aufgaben
Diagramme und Tabellen 50 Minuten   20 Aufgaben
Testende ca. 17:00 Uhr


Bücher: Die TMS-Originalversion 1,2 und 3

Gleichzeitig mit der ersten Durchführung des TMS (Test für medizinische Studiengänge) 1986 erschienen die beiden sogenannten TMS-Originalversionen 1 und 2, die nun in der sechsten überarbeiteten Auflage erhältlich sind. Es wird in den offiziellen Veröffentlichungen zum EMS vorgeschlagen, man möge zur Vorbereitung diese Originalversionen benutzen. Viele Schulen bieten ausserdem Testdurchläufe mit diesen Originalversionen an. Bei der Vorbereitung mit den Originalversionen 1 und 2 berichten uns viele Teilnehmer, dass die Aufgaben in den Originalversionen zu leicht seien und man die erreichten Punkte nicht 1:1 auf das zu erwartende EMS-Ergebnis übertragen könne. Dem stimmen wir zu. Die Originalversion 3 ist seit Anfang 2019 erhältlich und enthält etwas schwierigere Aufgaben.

Unsere Empfehlung:

Besorgen Sie sich unbedingt die Originalversion 3 und arbeiten Sie diese intensiv durch. Falls Sie zusätzliches Lernmaterial benötigen können Sie ebenfalls die Originalversion 1 und 2 hinzuziehen.


 


Häufig gestellte Fragen

Reicht mir die Vorbereitung mit den Originalversionen und der Testinfo aus um den Numerus Clausus zu bestehen?
Die Originalversionen I, II und III, sowie die Testinfo bilden zusammen den Grundstein für eine gute Vorbereitung. Unsere Erfahrung zeigt aber dass in der Regel mehr Vorbereitungszeit und Auseinandersetzung mit den Inhalten benötigt werden.

Ich bin sehr gut in der Schule. Kann ich von der Schulnote auf die zu erwartende Punktzahl beim EMS schliessen? 
In einzelnen Untertests wie Mathematik hilft eine gute Schulbildung enorm. Es lässt sich jedoch nur auf einzelne Untertests schliessen. Der Grossteil des EMS ist ein kognitiver Leistungsfähigkeitstest und korreliert somit nicht mit Schulleistung.

Ich habe gehört, dass eine Kollegin ohne Vorbereitung den Numerus Clausus geschafft hat. Wie kann das sein?
Es ist grundsätzlich möglich dass Sie ohne Vorbereitung den NC bestehen, denn es gibt immer mal wieder Naturtalente und/oder man hat eine grosse Portion Glück. Dies dürfte aber auf weniger als 1% aller Teilnehmenden zutreffen.

Ich habe den Test nicht bestanden, kann ich wiederholen?
Hatten Sie zu wenig Zeit sich gezielt vorzubereiten? – Keine Sorge, Sie dürfen den Test beliebig oft wiederholen.

Ich habe den Test bestanden. Kann ich jetzt trotzdem ein Zwischenjahr einlegen?
Viele legen ein Zwischenjahr ein und schieben das Testresultat ins nächste Jahr.
Aber Achtung! Ihr Ergebnis muss so gut sein, dass Sie im folgenden Jahr mit grosser Sicherheit den Studienplatz erhalten. Diese Garantie können wir nicht übernehmen, doch wir können zusammen mit Ihnen das optimale Vorgehen besprechen.

Ich war am Tag des Numerus Clausus krank. Gibt es einen Nachholtermin?
Nein Sie können erst ein Jahr später erneut zum Test antreten.

Ich habe gehört es soll einen neuen Test geben. Wann erfahre ich das?
Es wird seit Jahren gemunkelt, dass es ein neuer Test geben wird oder dieser sich ändert. Sie erhalten nach Anmeldung zum Studium die Testinfo, welche wichtige Informationen zum diesjährigen Testbeinhaltet.
Wenn Sie sich für einen EMS Vorbereitungskurs angemeldet haben, werden wir Sie bestmöglich auf dem Laufenden halten und sicherstellen, falls sich etwas ändert, dass Sie optimal vorbereitet sind.

Kann ich mich für Humanmedizin anmelden und falls ich dann zu wenig Punkte habe, auf Zahnmedizin wechseln? 
Nein Sie können sich nach dem Test nicht auf Grundlage der Punkte um entscheiden

Wie viele Stunden muss ich mich auf den EMS vorbereiten? 
Das ist Individuell. Mit den richtigen Lernstrategien und Kenntnissen der Werkzeuge kann sich die Vorbereitungszeit stark reduzieren. Unsere Statistik zeigt, das sich der optimale Vorbereitungsgrad nach dem Vorbereitungskurs zumeist bei etwa 30 - 100 Stunden einstellt.

Was würden Sie mir als Vorbereitung empfehlen, falls ich keinen Vorbereitungskurs besuchen kann/möchte?

  • Die Originalversionen 1,2 und 3 (darin enthalten sind originale EMS Aufgaben, die früher eingesetzt wurden)
  • 100 – 200 Stunden Übungs- und Trainingszeit der einzelnen Untertests
  • Einmal im Monat einen ganztägigen Testdurchlauf/Testsimulation unter Echtzeitbedingungen (mit anschliessender Fehleranalyse anhand der Lösungswege)